OFFICE IMPART

Behind the Screen

Die Digitalisierung hat längst alle Lebensbereiche erfasst und beeinflusst gesellschaftliche Entwicklungen weltweit. Ein Leben ohne die technischen Innovationen der letzten Jahrzehnte ist mittlerweile unvorstellbar geworden. Obwohl wir als User digitaler Endgeräte täglich mehrere hundert Megabytes an Daten produzieren und konsumieren, bleibt das Digitale an sich unsichtbar – und für viele auch ungreifbar.

Die Künstlerinnen und Künstler der Ausstellung Behind the Screen blicken gleichsam hinter den Bildschirm. Mit einem Bewusstsein dafür, wie Verhaltens- und Denkweisen durch die Digitalisierung geprägt werden können, nutzen sie digitale Technologien und Bildsprachen als Medium und Werkzeug künstlerischer Prozesse. Über eine bloße Reflexion hinausgehend, machen ihre Arbeiten digitale Transformationen analog sichtbar.

Constant Dullaart, Jonas Lund, !Mediengruppe Bitnik, Gonzalo Reyes Araos, Tristan Schulze, Addie Wagenknecht, Julia Weißenberg

Behind the Screen
KINDL – Zentrum für zeitgenössische Kunst
10.03. – 21.07.2019

Mehr Infos hier.

Photo Otto Felber

Technological change has made itself felt in all areas of our lives and is impacting social developments around the world. Life without the technical innovations of recent decades has become unimaginable. Although we as users of digital devices produce and consume several hundred megabytes of data each day, the digital realm remains invisible—and, for many, intangible.

The artists in the exhibition Behind the Screenexamine these developments. With an awareness of how behaviour and thinking can be shaped by technological change, they use digital technologies and visual languages as a medium and tool of artistic processes. Beyond a mere reflection, their works make digital transformations visible in analogue form.

Constant Dullaart, Jonas Lund, !Mediengruppe Bitnik, Gonzalo Reyes Araos, Tristan Schulze, Addie Wagenknecht, Julia Weißenberg

Behind the Screen
KINDL – Zentrum für zeitgenössische Kunst
10.03. – 21.07.2019

More here.

Photo Otto Felber

The Projects

The Artists

The Weeker

Newsletter

Sign up for our weekly newsletter – TheWeeker – for exhibition tips in Berlin and elsewhere.

Berlin

Letzte Woche der 11. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst. Noch bis Sonntag kann die Ausstellung 'Der Riss beginnt im Inneren’ der Berlin Biennale im Gropius Bau besucht werden. Wer es noch nicht geschafft hat: letzte Chance! Details hier.

↪︎ Wo: Gropius Bau, Niederkirchnerstraße 7, 10963 Berlin

Talk mit Nik Nowak und Dr. Inke Arns (Direktorin, Hartware MedienKunstVerein, Dortmund) im Maschinenhaus des KINDL Zentrum für zeitgenössische Kunst. Das Künstlergespräch anlässlich der Ausstellung 'Schizo Sonics’ wird sicher interessant, Infos gibt’s hier.

↪︎ Wo: Maschinenhaus, KINDL Zentrum für zeitgenössische Kunst, Am Sudhaus 3, 12053 Berlin

Open Office Day bei OFFICE IMPART. Am Samstag haben wir die Türen für Euch geöffnet, kommt uns gerne besuchen – wir freuen uns!

↪︎ Wo: OFFICE IMPART, Waldenserstr. 2–4, 10551 Berlin

Eröffnung im Spoiler

↪︎

SUNDAY OPEN – initiiert von Index Berlin. Eine Auswahl Berliner Galerien hat Sonntag geöffnet, alle teilnehmenden Galerien findet Ihr im Link. Happy Sunday. 

↪︎ Wo: SUNDAY OPEN https://www.indexberlin.com/sunday_open

Frankfurt

Ausstellung 'Life doesn’t frighten me. Michelle Elie wears Comme des Garçons’ im Museum Angewandte Kunst. Die Ausstellung läuft noch bis zum 3.1.2021, mehr Infos gibt’s hier.

↪︎ Wo: Museum Angewandte Kunst, Schaumainkai 17, 60594 Frankfurt

Friedrichshafen

Ausstellung 'Wege in die Abstraktion. Marta Hoepffner und Willi Baumeister’ im Zeppelin-Museum. Für alle, die in Friedrichshafen oder Umgebung sind: nur noch bis diesen Sonntag kann die Ausstellung besucht werden. Infos hier.

↪︎ Wo: Zeppelin Museum Friedrichshafen, Seestraße 22, 88045 Friedrichshafen

Hamburg

Eröffnung 10. salondergegenwart mit Moritz Neuhoff, Nevin Aladag, Martin Eder u.v.m. Die Ausstellung läuft bis zum 8.11., schaut vorbei! Infos hier.

↪︎ Wo: salondergegenwart, Leopoldshof, Poststraße 3, 20354 Hamburg

Online

Digitale Eröffnung unseres DIGITAL EXHIBITION SPACE von OFFICE IMPART mit der Ausstellung 'Come Closer!', mit Aarati Akkapeddi, Raphaël Bastide, Bob Bicknell-Knight, Stine Deja, Constant Dullaart, Anna Ehrenstein, Will Fredo, Jonas Lund, Tristan Schulze and Yadichinma Ukoha-Kalu.

↪︎

Eröffnung 'DA Z – Digital Art Zurich. The Festival of Digital Art and Music’. Das DA Z geht vom 28.10. bis zum 1.11. und bietet ein umfangreiches Programm aus Screenings, Performances, Artist-Talks, Lectures und Conversations. Spannend! Details hier.

↪︎ Wo: DA Z – Digital Art Zurich https://www.da-z.net/

BerlinViews geht in die nächste Runde. Ab Donnerstag wird bei BerlinViews die nächste Runde mit neuen Künstlern und ihren Werken der teilnehmenden Galerien online sein. Schaut unbedingt auf der Seite vorbei, es gibt einiges zu entdecken! Und zwar hier.

↪︎ Wo: BerlinViews http://www.berlinviews.com

Online Screening Programm 'Solastalgia – Wild Tales’, ausgewählt von der Art Basel Film Kuratorin Filipa Ramos. Jede Woche wird auf artbasel.com ein neues Video-Kunstwerk präsentiert. Eine tolle Sache, schaut mal rein!

↪︎ Wo: Online Screening Programm 'Solastalgia – Wild Tales’
https://www.artbasel.com/stories/wild-tales

Online Readings

Online Reading Tipp: Monika Rincks Text 'Das Prinzip Diva’ von textezurkunst. Sehr zu empfehlender Text, den ihr hier lesen könnt.

↪︎ Wo: textezurkunst https://www.textezurkunst.de/84/das-prinzip-diva/

Podcasts

Podcast Folge 44: 'Louise Bourgeois’ Pillar (1949–50)' vom The Lonely Palette Podcast von Tamar Avishai. Tamar Avishai ist Kunsthistorikerin und ehemalige Dozentin am Museum of Fine Arts in Boston. Den Podcast gibt’s hier.

↪︎ Wo: http://www.thelonelypalette.com/episodes/2020/2/14/episode-44-louise-bourgeois-pillar-1949–50

Recommended Artist Book

Artist Book Recommendation: Pola Sieverdings Buch 'The Epic’, hrsg. vom Neuen Aachener Kunstverein beim Hatje Cantz Verlag. Das Buch basiert auf der gleichnamigen Ausstellung von Pola Sieverding, in der 2016 im Neuen Aachener Kunstverein ihre Werkgruppen 'Arena’ und 'The Epic’ präsentiert wurden. Finden wir toll! Details zum Buch gibt’s hier.

↪︎ Wo: https://www.hatjecantz.de/pola-sieverding-7248–0.html

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Datenschutzerklärung