OFFICE IMPART

Viewing Rooms

We are working with plattforms to present our artist in different cooperative contexts as well.

Check out our current viewing room with the young artist Herni Haake at Artland.

All works here in a PDF.

In his painting, artist Henri Haake tries to catch the beauty of everyday situations and to unite the ambivalence of the lightness and severity of life. In his artistic process he deals with questions like: what does it mean being human?; what drives or burdens them?; and how is one socially intertwined with the environment? Daily observations in public places and in digital spheres as well as images of his own memory result in a variety of ideas and starting points for his paintings. In most of his works, Haake chooses sceneries at everyday places, where strangers come together to pursue a common activity: a laundry, a hairdresser’s shop, a bus stop or an escalator. His compositions, which often consist of cut-out’s or zoom-in’s, are reminiscent of smartphone images, quick photos that have been taken by accident or with a little delay. In Haake’s paintings we become part of supposedly ordinary, everyday and yet poetic encounters between strangers and experience the joy of being human.

Wir arbeiten mit Plattformen zusammen, um unsere Künstler auch in anderen kooperativen Kontexten zu präsentieren.

Unseren aktuellen Viewing Room mit dem jungen Künstler Herni Haake findet man auf Artland .

Alle Arbeiten auch hier im PDF.

Seine Malerei versteht der Künstler Henri Haake als Versuch, die Schönheit alltäglicher Situationen einzufangen und die Ambivalenz von Leichtigkeit und Schwere des Lebens in ihr zu vereinen. In seinem künstlerischen Prozess beschäftigt er sich mit Fragen wie: was bedeutet es, Mensch zu sein; was treibt den Menschen an; wie ist er mit seiner Umwelt sozial verflochten? Tägliche Beobachtungen im öffentlichen Raum und in digitalen Sphären sowie Bilder aus seiner eigenen Erinnerung ergeben ein Sammelsurium an Ideen und Ausgangspunkten für seine Bilder. Für die meisten seiner Arbeiten wählt Haake Szenerien an alltäglichen Orten, an denen Fremde zusammenkommen, um einer gemeinsamen Tätigkeit nachzugehen: ein Waschsalon, ein Friseur, eine Bushaltestelle oder eine Rolltreppe. Seine Kompositionen, die oftmals An- oder Ausschnitte beinhalten, erinnern an Smartphone-Bilder – schnelle Fotos, die zufällig oder mit etwas Verzögerung aufgenommen wurden. In Haakes Malerei werden wir Teilnehmer an vermeintlich gewöhnlichen, alltäglichen und doch poetischen Begegnungen zwischen Fremden und erleben die Freude am „Menschsein“.

The Projects

The Artists

The Weeker

Newsletter

Sign up for our weekly newsletter – TheWeeker – for exhibition tips in Berlin and elsewhere.

Berlin

Ausstellung 'Walk on by’ im Schau Fenster mit Susanne Bonowicz, Anina Brisolla, Axel Eichhorst und Philip Grözinger. Ideal für einen kleinen Spaziergang!

↪︎ Schau Fenster, Lobeckstraße 30–35, 10969 Berlin

Düsseldorf

Ausstellung 'Coming to Voice’ Absolvent_innen der Kunstakademie Düsseldorf. Auch wenn gerade erst nur online – sehr cool! 

↪︎ https://www.kunstsammlung.de/de/exhibitions/absolvent-innen-der-kunstakademie-duesseldorf-2020

Leipzig

Ausstellung 'Cultivation Techniques’ im Schaufenster des Kunstvereins Leipzig und Online. Sehr cool – mehr Infos hier.

↪︎ Kunstverein Leipzig, Kolonnadenstraße 6, 04109 Leipzig

Online

Live Show 'Ist das Kunst?` am BKA Theater. Erreicht man mit den Mitteln von Comedy ein neues Publikum für die Kunst? Diese Show am BKA Theater probiert es aus. Cooles Format moderiert von Annika von Taube mit Livestream-Publikumsbeteiligung. Details hier.

↪︎ www.bka-theater.de

Online Exhibitions

Online Ausstellung 'Abstract Art in the Age of New Media’ vom Museum of Contemporary Digital Art u.a. mit Aaron Scheer. Ganz cool!

↪︎ https://www.mocda.org/abstract-art-new-media

Eröffnung der Online Ausstellungen 'Posthumanism Explained’ und 'The Danger Of A Single Story’ von Studierenden der HAW – Hamburg bei Prof. Aram Bartholl. Bei der Eröffnung kann man auch direkt miteinander sprechen. Super cool, schaut auf jeden Fall mal hinein und eine Afterparty ab 19 Uhr gibt es auch at 'Liquid Body.`

↪︎ https://the-danger-of-a-single-story.common.garden/ und https://posthumanism-explained.common.garden/

Online Festival

'HADRON PROTOTYPE’ von ALVA NOTO beim L’ARME! FESTIVAL 2020. 'HADRON PROTTYPE’ von ALVA NOTO aka Carsten Nicolai ist eine audiovisuelle Performance, in der Radioaktivität und elektronische Musik auf ihre Ursprünge zurückgeführt werden. SUPER! 

 

↪︎ https://www.youtube.com/watch?v=PR8CRGI6oC4&feature=youtu.be

Online Talk

Talk Reihe 'Couch Kultur’ mit Talks junger Berliner Kulturvereine. Diese Woche geht es los mit den fritzen – die jungen Freunde der Preußischen Schlösser und Gärten. Sehr cooles Format. 

 

↪︎ https://www.eventbrite.de/e/fritzen-behind-the-scenes-neukonzeption-der-friedrichwohnung-tickets-141604885023?aff=ebdsoporgprofile

LIVE – CHAT 'Rendez – vous des amis’ in der Pinakothek der Moderne mit Ulrich Ball. Anmeldung bis zum 24.02. um 13 Uhr über um den Zugangslink zu erhalten. Super Format und noch weitere Führungen und mehr Details hier.

↪︎ https://www.pinakothek.de/programm

Podcasts

'Talking Heads – der Weserburg Podcast: 002 Kate Andrews und Alejandro Perdomo Daniels. Sehr cool – hört mal hinein. 

↪︎ https://talkingheads.podigee.io/2-kateandrewsalejandroperdomodaniels

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Datenschutzerklärung