OFFICE IMPART

Julia Weißenberg

1982 Born in Bergisch Gladbach, lives and works in Cologne
2012 Diploma with Honours, Academy of Media Arts, Cologne under Prof.Dr.Karin Harrasser, Prof.Matthias Müller, Prof.Johannes Wohnseifer
2012 Academy of Media Arts Cologne
2007 University of Applied Science, Communications Design, Düsseldorf
2016 Autocenter summer school, Workshop with Marco Roso (DIS), HMKV Dortmund

SELECTED GRANTS

2019 Artist in Residence, Sandnes, Norway

2019 Project Grant, together with Ellen Wagner, Kunststiftung NRW 
2018 Production Grant, Institut für Auslandsbeziehungen (IFA)
2018 64. Int. Short Film Festival Oberhausen, Promotional Prize of the NRW Competition
2017 25. Videokunst Förderpreis, Bremen
2017 Artist in Residence, Goethe Institut Beijing & Geka e.V., Beijing, China


SELECTED EXHIBITIONS

2019
ANX’US, Kunstverein KJUBH, Cologne (s)

Before Trembling, AIR Sandnes, Norway (s)

We said no but did it anyway, CUBIC, Greifswald (s)
Behind the Screen, KINDL Zentrum für zeitgenössische Kunst, Berlin

Lust der Täuschung. Von Antiker Kunst bis zur Virtual Reality, Ludwig Forum, Aachen

Die Digitale, Weltkunstzimmer, Düsseldorf

An Ordinary Day Film Festival, Stockholm, Sweden


2018
25.Videokunstförderpreis, with Stefanie Schroeder, GAK Gesellschaft für aktuelle Kunst, Bremen

Raum D: Digitale Projekte, Schneesturm, Halle für Kunst und Medien Graz, Austria (s)
Die Stadt dringt in das Haus, Simultanhalle Cologne | MMoMA Moscow, Russia
 International Short Film Festival Oberhausen, NRW Competition, Oberhausen
Monitoring, Kasseler Dokumentarfilm- und Videofest, KulturBahnhof + Kasseler Kunstverein, Kassel

Shared Spaces wrong places, Satellit Ausstellungsraum, Berlin
42. Open Air Film Festival Weiterstadt

The long now, Museum Goch, North Rhine-Westphalia

2017
DIAMONDS, Julia Weißenberg, Büro für Brauchbarkeit, Cologne (s)
Video of the month, Hartware Medienkunstverein, Dortmund (s)
Video works | Julia Weißenberg, Goethe Institute, Beijing, China (s)

Stranger Days, Galerie Lisa Kandlhofer, Vienna, Austria
Smoking Room, Artists Ashtrays, De Ateliers, Amsterdam, Netherlands


Artist website

Instagram

Interview with Julia Weißenberg on artfridge.de


For available works and more information about Julia Weißenberg contact us.

The Projects

The Artists

The Weeker

Newsletter

Sign up for our weekly newsletter – TheWeeker – for exhibition tips in Berlin and elsewhere.

Berlin

Book – Launch & Talk: Tyler Coburn und Adam Gibbons in Konversation mit Murat Adash, Friederike Sigler und Eva Wilson im KW – Studio. Gleich heute Abend und sicher cool.

↪︎ Wo: KW Studio, front house, 1st floor, Auguststr. 69, 10117 Berlin

Eröffnung „Letter from a Guarani Woman in Search of the Land Without Evil“ Patricia Ferreira Pará Yxapy bei Savy Contemporary im Rahmen des Forum Expanded der Berlinale. Die Ausstellug durchforscht das Archiv der audiovisuellen Reise von Patricia Ferreira Pará Yxapy, der aktivsten Vertreterin des brasilianischen indigenen Kinos. Klingt sehr gut, Details hier. 

 

↪︎ Wo: Savvy Contemporary, Plantagenstraße 31, 13347 Berlin

Buchvorstellung & Gespräch mit Julia Voss zu „Hilma af Klint. Leben und Werk 1862–1944“ Moderation Ingo Arend im Brecht Haus. Mit Sicherheit sensationell, schaut vorbei. Details hier.

↪︎ Wo: Literaturforum im Brecht-Haus, Chausseestraße 125, 10115 Berlin

Eröffnung ADLER, EHRENSTEIN, LEY bei Galerie Anton Janizewski. Super, schaut vorbei u.a. ja mit Anna Ehrenstein. Details hier.

↪︎ Wo: Galerie Anton Janizewski, Goethestraße 69, 10625 Berlin

Eröffnung „A perfect cone of snow“ Ulrik Møller im SMAC Berlin. Details hier

↪︎ Wo: SMAC Berlin, Linienstraße 57, 10119 Berlin

Performance „Cosmic Arbeitsamt“ Hassina Taalbi mit Maximilian Thiel in der Pogo Bar im KW. Hört sich gut an, Details hier. Anmeldungen im vorraus bitte an pogobar@kw-berlin.de

↪︎ Wo: Pogo Bar, KW – Institute for Contemporary Art, Auguststraße 69, 10117 Berlin

Eröffnung „A Silent Conversation“ mit Vajiko Chachkhiani & Reijiro Wada von Daniel Marzona bei Rolando Anselmi.

↪︎ Wo: Rolando Anselmi, Winsstraße 72, 10405 Berlin

Finissage „Bedeutende Menschen nennen mich ein Kind“ Benjamin Bernt & Janne Räisänen bei SCHWARZ CONTEMPORARY. Letzter Tag unserer Ausstellungskooperation von OFFICE IMPART und SCHWARZ. Wir sind da und geben Euch natürlich gern eine kleine Tour. Details hier. 

↪︎ Wo: SCHWARZ CONTEMPORARY, Sanderstraße 28, 12047 Berlin

Eröffnung „How Beautiful you are“Gruppenausstellung Kosmetiksalon Babette zu Gast im KINDL. Und um 18 Uhr gibt es eine Begrüßung & Performance mit Saralisa Volm und ab 20 Uhr auch Musik im Sudhaus. Klingt toll, Details hier.

↪︎ Wo: KINDL – Zentrum für zeitgenössische Kunst, Am Sudhaus 3, 12053 Berlin

Frankfurt

Öffentliche Fürhung „Fantastische Frauen“ in der Schirn. Details zur Führung und Ausstellung hier.

↪︎ Wo: SCHIRN KUNST­HALLE FRANK­FURT, Römer­berg, 60311 Frank­furt

Hamburg

Öffentliche Führung „Installationen aus 25 Jahre Sammlung Falckenberg“ in den Hamburger Deichtorhallen / Sammlung Falckenberg. Details hier. 

↪︎ Wo: Deichtorhallen / Sammlung Falckenberg, Wilstorfer Str. 71, 21073 Hamburg – Harburg

Tel Aviv

Präsentation „Interconnected Chains“ im Goethe – Institut Tel Aviv. Filmscreenings im Rahmen von „The Wrong“, eine global online und offline stattfindende Biennale für Digitalkunst. Leider für uns nicht um die Ecke, aber sehr spannend. Mehr Details https://www.goethe.de/ins/il/de/m/ver.cfm?fuseaction=events.detail&event_id=21756946.

↪︎ Wo: Goethe-Institut Tel Aviv, Asia House, Weizmann St. 4, P.O.B. 3 36 91 Tel Aviv

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Datenschutzerklärung